Weihnachtstrails am Gardasee

18.12. – 21.12.2021

Biken in der Weihnachtszeit am Lago. Ich liebe die italienischen Weihnachtsmärkte und die leeren Trails – eine perfekte Kombination um ein paar Tage dem trüben Münchner dauergrau zu entfliehen.

Riva Freefall

Im freien Fall nach Riva. So kommt es einem auf dem gleichnamigen Trail im Kopfkino vor, wenn man für eine der zahllosen Spitzkehren das Radl aufs Vorderrad zum Versetzten zieht – Tiefblick bis nach Riva – und zum Glück im Hinterkopf – Hinterrad versetzten klappt schon länger ganz gut.

Doch vor dem Mega Trail gibt es eine Mega Rampe. Nach gemütlicher Teerauffahrt bis Campi kommen 700Hm mit 15-20% auf einer grobschottrigen Forststraße. Das diese Mal die letzten 200Hm und die gut 3km lange Querung bis es wirklich in die Falllinie geht auch noch Schneebedeckt sind war allerdings nicht ganz gaplant. Umkehren wär aber auch blöd.

Und am Ende wartet dann auch der Weihnachtsmarkt in Riva mit Strauben und einem Draftbeer.

Trailtriologie mit E

Die tiefstehende Dezembersonne grüßt auch diesem Tag wieder mit strahlend blauen Himmel und wärmt in der sonnigen Auffahrt recht gut.

Heute ist keine Nordseitenquerung geplant, ganz im Gegenteil – Trails im Lauf der Sonne. Frühmorgens der ostseitige Piazzole Trail. Mittags der südseitige Naranch Trail und zum Sundowner der westseitige Coast Trail.

Spannend sind die Abfahrten auch heute. Der Herbst ist Geschichte und so bedecken häufig 10cm Laub den Gardaseeschwimmschotter oder auch mal eine rutschige Platte und fordern das Gleichgewicht besonders.

Auch wenn die kurzen Tage anstrengend sind, ist noch genügend Zeit um richtig zu relaxen und zu chillen.

Yepeaaa Reiner

Tourdaten

Tourdaten